About ohc | News | Dialog | Events | Links | Library Suche Login
Arbeit und Gesundheit | Public Health | Gesunde Schule | Gesundheit im Gesundheitswesen | Lernen und Wissen

  Home > Events > Zum Verhältnis von Steuerung und Evaluation - 11. Jahrestagung der DeGEval
   Recent Changes (RSS 2.0) - OH-Forum


23 Sep. 2008 - 26 Sep. 2008
 
Zum Verhältnis von Steuerung und Evaluation - 11. Jahrestagung der DeGEval
 
Evaluationen zielen darauf ab, Qualität und Wirksamkeit von Programmen, Maßnahmen und Organisationen systematisch und nachvollziehbar zu untersuchen und zu bewerten. Sie sollen somit gesicherte Informationen für das weitere Gestalten und für grundlegende Entscheidungen bereitstellen. Besondere Relevanz erhält die Koppelung von Evaluation und Steuerung u.a. im Kontext von Qualitätssicherung und Strategieentwicklung sowie für die Steuerung von Projekten und Programmen.

Aus dem Verhältnis zwischen Steuerung und Evaluation ergeben sich eine Reihe von Fragen:
  • Welchen Beitrag kann Evaluation zu Steuerungsprozessen leisten?
  • Unter welchen Bedingungen findet Evaluation in Entscheidungsprozessen Berücksichtigung?
  • Auf welche Weise können Gestaltungsräume für Steuerung durch Evaluationen geöffnet werden?
  • Wie ist die Relation zwischen Theorie und Empirie?


Im Rahmen der 11. Jahrestagung der DeGEval - Gesellschaft für Evaluation wird die Frage nach dem Verhältnis von Steuerung und Evaluation in ihren unterschiedlichen Facetten aufgegriffen und aus der Perspektive verschiedener Evaluationsfelder diskutiert.

 

KOHS und diepartner.at präsentieren im Rahmen des HERIVIS-Projekts: Analyse-und Controllinginstrumente basierend auf der Visualisierung von Risiken bei der Arbeit.

 

AK Gesundheitswesen

Zeit: Donnerstag 25.09.2008, 14.00 bis 15.30 Uhr

 

Betriebliches Gesundheitsmanagement gilt als ein Schlüssel für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen. Der Nutzen und die Wirksamkeit durch gezielten Einsatz geeigneter Instrumente zur Förderung der Betrieblichen Gesundheit wird durch viele Studien belegt. Gleichzeitig gilt es für Unternehmen gesetzliche Vorschriften des Arbeitsschutzes einzuhalten, die für einen Mindeststandard zur Erhaltung der Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sorgen sollen.

Doch wie kann die Wirksamkeit und Qualität von Projekten der Gesundheitsförderung und Prävention, von Interventionen zur Optimierung von Arbeitssystemen sowie Betrieblichen Gesundheitsmanagementsystemen geprüft und bewertet werden?

Dieser Frage geht ein aktuelles Forschungsprojekt nach: (HERIVIS – health risk visualisation system). Zur Beantwortung dieser Frage werden im Zuge dieses Projekts Analyse- und Controllinginstrumente (HERIVIS-ACI) basierend auf der Visualisierung von Risiken bei der Arbeit entwickelt und erprobt.

 

weitere Information:  http://www.degeval.de/index.php?class=Calimero_Article&id=17663


 
Adresse: Klagenfurt, Klagenfurt
Organisator: DeGEVal


Metainfo:
Autor: Johanna Fuchs; Copyright: ohc; Publiziert von: Harald Kviecien (kviecien)
factID: 1175654.5 (...Archiv); Publiziert am 24 Sep. 2008 23:49
 
Verweis(e) (1):